Künstler fragen sich nicht : 

"Wozu ist das gut?" Ihr Antrieb ist nicht, Menschen zu helfen oder Geld zu machen.Ihr Antrieb ist es, die Last des unerträglichen Missverhältnisses zwischen Bewusstsein und ihrem Unterbewusstsein zu verringern, um so Frieden zu finden.

-David Mamet

 

Friederike Latzko wird 1959 als erstes von 4 Kindern, in einer Kleinstadt bei Köln geboren. Sie hat das Glück, da ihr Vater als Kirchenmusiker, Komponist und Maler tätig ist, in einem äusserst liberalen und künstlerischem Umfeld aufzuwachsen. Nach dem Abitur folgt ein Studium an der Musikhochschule Köln und der Hochschule der Künste Berlin mit Hochschulabschluss. 

1980 gründet sie mit befreundeten Studenten in Berlin Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, deren Solobratschistin sie bis heute ist.

Ab 2004 studiert sie an der Internationalen Academy of Arts bei Prof. Jürgen Waller.  Auf ein Sabbatical in Vallauris (Südfrankreich) folgen  mehrere Ausstellungen. 

Im Sommer 2011 richtet die Internationale Academy of Arts ihr eine erste Einzelausstellung in der Villa Lesmona aus. 

An der Kunstakademie Bad Reichenhall besucht sie Meisterkurse bei Alfred Darda (München).  Ihre musikalische Karriere ist ohne das freie Arbeiten im eigenen Atelier (Hohentorshafen Bremen) nicht mehr zu denken....